Stiftung Denkmale Presse Besucher-Infos Industriedenkmalpflege Welterbe Ruhrgebiet
 
 
Home   | Denkmale   |   ehemalige Denkmalstandorte   |   Kokerei Zollverein   |   Geschichte  
Kokerei Zollverein
Veranstaltungen
Eisbahn
Werksschwimmbad
Sonnenrad
Palast der Projekte
Geschichte
Chronik
Welterbe
ERIH
Literatur
 
Geschichte der Kokerei Zollverein
Die in den Jahren 1957 bis 1961 errichtete Kokerei Zollverein galt lange als modernste Kokerei Europas. Die Anlagen zur Verkokung der Kohle auf der sogenannten schwarzen Seite und zur Gewinnung der Nebenprodukte oder Kohlenwertstoffe (Ammoniak, Rohbenzol, Rohteer) auf der weißen Seite waren auf eine enorme Produktionsleistung ausgerichtet. Mit einer Erweiterung der Kapazität Anfang der 1970er Jahre konnten auf Zollverein bis zu 8.600 Tonnen Koks täglich produziert werden.  
 
Errichtet wurde die Kokerei in funktionaler Anbindung an die Zentralschachtanlage Zollverein XII, die 1928 bis 1932 von den schon damals renommierten Architekten Fritz Schupp und Martin Kremmer erbaut worden war und als ein Meisterwerk der sachlich-funktionalen Industriearchitektur jener Zeit gilt.  
 
Fritz Schupp wurde auch mit der Planung der Kokerei beauftragt. Er lehnte sich in der Gestaltung an die Architektur der Zeche Zollverein Schacht XII an: Schlichte kubische Baukörper, die Verwendung von Stahlbeton beziehungsweise Stahlfachwerk sowie Backsteinverblendungen und -ausfachungen charakterisieren die Architektur der Großkokerei. Zusammen mit der Zeche Zollverein bildet die Kokerei ein Ensemble von hoher industriehistorischer Bedeutung und architektonischer Qualität.
Print
<b>Kokerei Zollverein:</b> Der Füllwagen versorgte die Koksöfen mit Kohle
Kokerei Zollverein: Der Füllwagen versorgte die Koksöfen mit Kohle
<b>Kokerei Zollverein:</b> Blick auf die Koksofendecke zu Betriebszeiten
Kokerei Zollverein: Blick auf die Koksofendecke zu Betriebszeiten
Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur
  Home | Kontakt | English Version | Impressum | Links
Bereich 2.gif
Aufgaben
Wir über uns
Satzung
Kontakt
Publikationen
Impressum
Fördervereine und Partner
 
Stiftung Kokerei Hansa
Zeche Consolidation
Zeche Gneisenau
Zeche Fürst Leopold
Zeche Pattberg
Zeche Prosper
Zeche Radbod
Zeche Sophia-Jacoba
Zeche Schlägel & Eisen
Zeche Sterkrade
Zeche Zweckel
Ahe Hammer
ehemalige Denkmalstandorte
 
Stiftung Denkmale Presseinformationen
Pressefotos
Foto- und Drehgenehmigungen
Presseinfo zum Vorschlag Welterbe Ruhrgebiet
 
Stiftung Denkmale Presse Veranstaltungen
Öffnungszeiten | Anfahrten
Angebote für Schulen
Führungen | Preise
Vermietung | Locations
Panorama-Rundgänge
Foto- und Drehgenehmigungen
Route Industriekultur
Links
Publikationen
Bildarchiv
 
Stiftung Denkmale Presse Besucher-Infos Geschichte
Maßnahmen und Projekte
Denkmalschutz
 
Stiftung Denkmale Presse Besucher-Infos Industriedenkmalpflege Presseinformationen
Informationen zum Download
Broschüre Weltweit Einzigartig
Kurzfilm
Veranstaltungen