Stiftung Denkmale Presse Besucher-Infos Industriedenkmalpflege Welterbe Ruhrgebiet
 
 
Home   | Denkmale   |   Zeche Gneisenau   |   Geschichte  
Zeche Gneisenau
Öffnungszeiten | Anfahrt
Veranstaltungen
Geschichte
Chronik
Förderverein
Literatur
 
Geschichte
Auf der Zeche Gneisenau wurde bereits 1873 mit den Abteufarbeiten begonnen, doch konnte aufgrund starker Wasserzuflüsse erst 1886 die Kohleförderung aufgenommen werden. 1891 in den Besitz der Harpener Bergbau-AG gelangt, wurde Gneisenau in den 1920er Jahren zur Großschachtanlage ausgebaut.  
 
Mit Übernahme der Zeche Scharnhorst wurde auf Gneisenau ab 1930 Schacht 4 niedergebracht, der 1934 den Schacht 2 ablöste und als Zentralförderschacht diente. Das in unmittelbarer Nachbarschaft des Tomson-Bocks über Schacht 4 errichtete Doppelbockgerüst (1933) gilt als Wahrzeichen des Ortsteils Derne. Weil die Fördermaschinenhäuser wegen der beengten Platzverhältnisse sehr nah am Fördergerüst stehen mussten, ergab sich für die Streben des Gerüstes eine fast senkrechte Aufstellung. Die noch erhaltenen Zwillings-Dampffördermaschinen (Zweizylinder-Treibscheiben-Fördermaschinen) wurden 1924 und 1934 von der Gutehoffnungshütte Oberhausen gefertigt und im ersten Obergeschoss der Maschinenhäuser installiert, um einen günstigeren Seilneigungswinkel zu erhalten. Von den Maschinen dieser Art existieren heute nur noch wenige.
Print
<b>Zeche Gneisenau:</b> Blick vom Gasometer der benachbarten Kokerei Gneisenau zur Zeche (1984)
Zeche Gneisenau: Blick vom Gasometer der benachbarten Kokerei Gneisenau zur Zeche (1984)
Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur
  Home | Kontakt | English Version | Impressum | Links
Bereich 2.gif
Aufgaben
Wir über uns
Satzung
Kontakt
Publikationen
Impressum
Fördervereine und Partner
Stellenausschreibungen
 
Stiftung Kokerei Hansa
Zeche Hansa
Zeche Consolidation
Zeche Gneisenau
Zeche Fürst Leopold
Zeche Monopol Schacht Grillo
Zeche Pattberg
Zeche Prosper
Zeche Radbod
Zeche Sophia-Jacoba
Zeche Schlägel & Eisen
Zeche Sterkrade
Zeche Zweckel
Ahe Hammer
Koepchenwerk
 
Stiftung Denkmale Presseinformationen
Pressefotos
Foto- und Drehgenehmigungen
Presseinfo zum Vorschlag Welterbe Ruhrgebiet
 
Stiftung Denkmale Presse Veranstaltungen
Öffnungszeiten | Anfahrten
Angebote für Schulen
Führungen | Preise
Vermietung | Locations
Panorama-Rundgänge
Foto- und Drehgenehmigungen
Route Industriekultur
Onlinebefragung Industriekultur RUHR.TOURISMUS
Links
Publikationen
Bildarchiv
 
Stiftung Denkmale Presse Besucher-Infos Geschichte
Maßnahmen und Projekte
Denkmalschutz
 
Stiftung Denkmale Presse Besucher-Infos Industriedenkmalpflege Das Projekt
Presseinformationen
Broschüre Industrielle Kulturlandschaft Ruhrgebiet
Kurzfilm
Veranstaltungen