Industriedenkmal-Stiftung
Industriedenkmal-Stiftung NRW, 15.12.2017 07:19
www.industriedenkmal-stiftung.de/docs/224406227624_de
Zeche Sterkrade Schacht 1 | Oberhausen-Sterkrade
<b>Zeche Sterkrade:</b> Das Fördergerüst von 1903 zählt zu den wenigen erhaltenen dreibeinigen Strebengerüsten im Ruhrgebiet.
Das denkmalgeschützte Fördergerüst über Schacht 1 und die zugehörige Schachthalle erinnern heute an das ehemalige Bergwerk Sterkrade. Die Stiftung hat das Industriedenkmal 1997 in ihre Obhut genommen. Eine Machbarkeitsstudie schlägt eine Nutzung des Gebäudes in den Bereichen "Sport und Freizeit" und für die umliegende Fläche eine Wohnbebauung vor.  
 
Das Fördergerüst von 1903 zählt zu den wenigen erhaltenen dreibeinigen Strebengerüsten im Ruhrgebiet und darüber hinaus zu den ältesten erhaltenen Deutschen Strebengerüsten in Nordrhein-Westfalen (siehe auch Schlägel & Eisen in Herten). Es nahm vier nebeneinander liegende Seilscheiben auf, von denen noch zwei erhalten sind. Das filigrane, in Fachwerkbauweise gefertigte Gerüst ist mit einer Schachthalle verbunden, die 1903 als massiver dreigeschossiger Backsteinbau errichtet wurde und mit ihrer historistischen Fassade an die Malakowtürme des 19. Jahrhunderts erinnert. Im Inneren der Schachthalle erreicht man die Hängebank über eine Stahltreppe, die noch zur ursprünglichen Ausstattung gehört.
© Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur, 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung der Stiftung